Sui QingBo

Sui QingboSui QingBo, Jahrgang 1950, wurde in QingDao in der V.R. China geboren. Als Barfußarzt bei der Marine genoß er eine sehr praktisch orientierte Ausbildung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und eine langjährige und fortdauernde Anwendung. Die außergewöhnlichen Fähigkeiten mit seinen Händen (TuiNa AnMo und Akupunktur) brachte ihm später den Spitznamen “Goldene Hände” ein. Er studierte und lehrte an der Ocean University in seiner Heimatstadt Meeresbiologie, bevor er damals die einmalige Chance bekam mit einem Stipedium bei Hans-Seidel-Stiftung nach Deutschland zu kommen, um u.a. unter Prof. Victor Smetacek (Meeresbiologie) und Prof. Horst Tiwald (Sportwissenschaft) an unterschiedlichen Fachgebieten zu forschen. Über die Jahre hinweg hat Sui QingBo vor allem eins nicht vergessen: die eigene Lebenspflege durch Bewegung und an der TCM zu forschen,  studieren und praktizieren. Als einer der ersten staatlich ausgebildeten und geprüften TaiJiQuan Lehrer der V.R. China (1986) wurde er 2002/3 für 5 Jahre zum Vize-Vorsitzenden der ShanDong WuShu Akademie ernannt und mit dem 7. Duan ausgezeichnet. Seit 2002 wurde er regelmäßig als Gast-Professor in die ShanDong Academy of Medical Sciences eingeladen und ihm wurde der Ehren-Professor-Titel verliehen. Sui QingBo ist bei den Fachausbildungen verantwortlich für das komplexe Programm, Lehrmaterialien, theoretischen und praktischen Unterricht sowie die Behandlungskonzepte der Lebenspflege.